PDF als PostScript Level 2 EPS exportieren

Besonders in einigen Zeitungsbetrieben müssen Dateien zumindest in Teilen des Workflows immer noch als EPS PostScript Level 2 Dateien verarbeitet werden. pdfToolbox bietet einen sehr einfachen Weg, PDF-Dateien mit einem Klick nach EPS zu konvertieren.

Öffnen Sie das pdfToolbox Switchboard und klicken Sie auf das "Dokument"-Gruppenicon


Öffnen Sie das nach EPS zu exportierende PDF in callas pdfToolbox 4.5. Öffnen Sie das pdfToolbox Switchboard und klicken Sie auf das "Dokument"-Gruppenicon.

Wählen Sie "EPS-Export" in der "Dokument"-Gruppe


Wählen Sie die "EPS-Export"-Aktion in der "Dokument"-Gruppe des pdfToolbox Switchboard.

Wählen Sie die Parameter für den Export als PostScript Level 2 EPS


Im "EPS-Export" können die folgenden Parameter bestimmt werden:

  1.  "PostScript Language Level": verwenden Sie "Language Level 2" für die maximale Kompatibilität mit älteren PostScript-Systemen.
  2. "Überdrucken simulieren" sollte nur für die direkte Ausgabe auf Farblaserdruckern oder Tintenstrahldruckern gewählt werden.
  3. "Marken hinzufügen" wird meistens ausgelassen. 
  4. "Seitenbereich – Erste Seite / Letzte Seite": Diese Einstellung ist für mehrseitige PDF aktiv. Es ist möglich, EPS-Dateien nur für einige Seiten im PDF zu erzeugen. 
  5.  "Ausführen" ermöglicht die Wahl eines Verzeichnisses, in dem die EPS-Dateien gespeichert werden sollen.

Verzeichnis für die exportierten EPS-Dateien wählen


Wählen Sie einen Ordner, in dem die exportierten EPS-Dateien abgelegt werden sollen.

Export nach EPS abgeschlossen


Sobald der EPS-Export abgeschlossen ist, befinden sich die exportierten EPS-Dateien in dem zuvor gewählten Export-Ordner.